Häufige Fragen zu meiner Arbeit


 

Können wir Schmerzen "wegzaubern"? 

 


Nein, das ist leider nicht möglich. Aber durch Coaching lässt sich häufig der Umgang mit dem Schmerz so nachhaltig verändern, dass der Schmerz nicht auf Dauer die Hauptrolle in Ihrem Leben spielen muss. 


 

Wie viele Coachings sind notwendig?


Das ist individuell unterschiedlich. Die meisten Kunden nehmen schon nach einer einzigen Sitzung eindeutige, positive Veränderungen wahr, in Einzelfällen konnten auch direkt eintretende, starke Verbesserungen beobachtet werden. Die besten Ergebnisse konnten nach 2-3 Sitzungen beobachtet werden, die über einen Zeitabstand von bis zu einem Jahr absolviert wurden.


 

Was bedeutet EMDR?

 


Ich nutze die für Sie wirksamsten Methoden, um Ihnen ganzheitlich bei Ihren Sorgen und Problemen zur Seite zu stehen, u.a. arbeite ich mit EMDR. EMDR wurde Ende der 80er Jahre von der Ärztin Dr. Francine Shapiro in den USA entdeckt. Es wurde ursprünglich in der Traumatherapie eingesetzt. Mittlerweile arbeiten neben Therapeuten auch Heilpraktiker und gut ausgebildete Coaches mit dieser Methode in anderen Bereichen, insbesondere wenn es um die Themen Stress und Veränderung geht. Durch den Einsatz von EMDR können sich die rechte und linke Gehirnhälfte synchronisieren, dadurch wird Belastendes besser verarbeitet und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Der Umgang mit Schmerz lässt sich meiner Erfahrung dadurch enorm verbessern. 

Ich gehe sehr verantwortungsbewusst mit dieser Methode um und bilde mich stetig weiter. So gehöre ich auch dem EMDR-Netzwerk an.

 

Weitere Informationen zu der Methode und der EMDR-Akademie finden Sie hier.


 

Ist es möglich, online gecoached zu werden?


Ja, meine Migräne-Prophylaxe ist auch sehr gut geeignet für Online-Coachings.

Meine ganzheitlichen Migräne-Coachings und Schmerz-Coachings sowie meine Personal Trainings finden dagegen an einer meiner drei Standorte statt.